2 0 Sonntag, 16. März 2014 16:54 PetraB fragt
Q Eine entscheidende Frage von meiner knapp 10-jährigen Tochter: Wie viel Footprint spart man ein, wenn man Recycling-Klopapier verwendet? Wie viel wenn man 2lagiges statt 3lagigem verwendet?
A

Die Frage ist gar nicht so einfach zu beantworten!

Genauere Erkenntnisse sind  nur bei einer detaillierten Untersuchung des jeweiligen Papiers zu erwarten.

Prinzipiell gilt aber, dass Papier einen recht großen Fußabdruck hat (braucht viel Naturfläche);  Recyclingpapier entsprechend weniger und so ermöglicht es  beim ökologischen Fußabdruck etwa 50-70% Reduktion.

Daraus ergibt sich, dass es in jedem Fall besser ist, Recycling-Klopapier zu verwenden. 2-lagiges oder 3-lagiges Papier ändert im Grunde an der Menge des verwendeten Papiers kaum etwas (2 Blätter 3-lagig sollten den gleichen Komfort haben wie 3 Blätter 2-lagig!)

Bei CO2 und bei Schadstoffen im Abwasser (de-inking - entfärben und erneute Bleiche) kann Recyclingpapier allerdings sogar mehr Emissionen verursachen. Also nicht das weißeste Papier verwenden.

Außerdem kann es nicht nur Recyclingpapier geben, denn man kann nicht ewig wiederverwerten. Spätestens beim Klopapier ist Schluss!  Frischpapier macht also auch Sinn, um den Kreislauf zu befüllen! Aber nicht beim Klopapier!